Sie sind hier: Startseite // Tanzkurse // Kurse für Erwachsene // Musical Dance

Musical Dance

Was ist Musical Dance ?

Der heutige Jazztanz hat sich in den USA entwickelt, seine Ursprünge liegen jedoch im afrikanischen Tanz.
Die Ideale des Jazzdance unterscheiden sich von denen des klassischen Balletts, bei dem der Körper möglichst schwerelos im Raum agieren soll. Im afrikanischen und afroamerikanischen Tanz bleibt er das, was er ist: Masse und raumfüllender Körper mit Bodenkontakt. Im Mittelpunkt stehen Techniken der Isolation und Multiplikation, deren Einflüsse sich heutzutage auch im Breakdance und HipHop zeigen. Das Prinzip der Polyzentrik verlangt, dass im Jazzdance Körperteile aktiv eingesetzt werden, die im klassischen Ballett „nur" mitbewegt werden: Kopf, Schultern, Brustkorb und vor allem das Becken. Man tanzt nicht stets auf den Grundbeat —wichtig ist der „Swing“.
Jazz Dance ist eine in den USA entstandene Form des zeitgenössischen Tanzes bzw. zeitgenössischen Gesellschafts- und Kunsttanzes.
Ursprünglich war die musikalische Grundlage die Jazzmusik; heute werden in der Regel die Top-Titel aus den Pop-Charts verwendet. Der Jazz Dance entwickelte sich aus den zahllosen Tanzstilen der multikulturellen Gesellschaft der USA. Ein wesentlicher Bestandteil sind afroamerikanische Tanzstile (teils auf Angola und den Kongo zurückzuführen), die im 19. Jahrhundert mit Sklaven nach Amerika kamen.

(Quelle: Wikipedia)

Nehmen Sie Kontakt auf

Vorname
Nachname
E-Mail *
Nachricht